Behind the scenes – HDSLR Masterclass with Philip Bloom

This summer I have been attending the Mallorca Masterclass 2011. ***
film-masterclass.com/ ***
With Philip Bloom, Sebastian Wiegärtner and Nino Leitner as Hosts.

CAST

The Good: Sebastian Kämpfe
The Bad: Peter „Stuttgart“ Köbich

CREW

Camera & Editing
Sebastian Kämpfe
Jan Mac Larsen
Richard van den Boogaard
Christian Moehle

CREW SUPPORT

Joe
Philip Bloom

MUSIC

Brother Love – Summertime

GEAR

2 Canon 7D’s (50 fps, 720p)
1 Canon 60D (50 fps, 720p)
1 Canon 5D (25 fps, 1080p, slowed down in post)
Miller DS-10 (which holds under water)
Kessler Philip Bloom Pocket Dolly (Traveler length)
Glidecam HD-4000 Pro
Various lenses

 

timelapse – colonia de st pere

Hier war ich an einer von Mallorcas schönsten Aussichten. Im Hintergrund sieht man Cap Formentor.
Der Großteil des Filmes ist ein Zeitraffer (timelapse) aus über 1000 RAW Bildern.

5K Cinema shot on Canon 5D
1200 RAW pictures
EF 24-105mm 1:4,0 L IS

location: colonia de st pere – Mallorca

Musikvideo: „WAR“ – Scum Boys

Aufgenommen im letzten Jahr im Dezember wurde der Film jetzt am 03.03.11 offiziell vorgestellt. Die Schwarz-Weiß Ästhetik orientiert sich an Videos aus den 80ern und ist gleichzeitig ein Bekenntnis zu der genialen Arbeit von Anton Corbijn.

Das Video wurde produziert mit (The movie was shot on):
Canon 5D MkII
Canon 70-200 IS I
Zeiss CP.2 50mm

Location: Crash Freiburg 11. Dez 2010

Maria Furtwängler & Pasquale Aleardi bei STARVISIT

Einen Tag vor der großen Filmpremiere in Berlin besuchten Maria Furtwängler und Pasquale Aleardi die Burda Medien Park Verlage in Offenburg. Bei STARVISIT präsentierten die beiden Schauspieler ihren aktuellen ZDF-Zweiteiler „Schicksalsjahre“ und sprachen über die Dreharbeiten und ihre Gedanken zum geschichtlichen Hintergrund des Filmes.

 

Tribute to Bambi – Stefan Strumbel & Loomit

Als Erinnerung an BAMBI 1987 in der Stadt gestalteten der  Offenburger Künstler Stefan Strumbel und der Münchner Graffiti-Star Loomit eine weiße Hauswand der „Offenburger Tafel“.
Strumbel will mit dem Graffiti für den guten Zweck Farbe in den grauen Alltag der Einrichtung für Bedürftige bringen und seine Wertschätzung der Arbeit der Institution zeigen. Die „Offenburger Tafel“ sammelt Lebensmittel und gibt sie gegen ein geringes Entgeld an sozialschwache Bürger weiter.